REZENSION // Gebieter der Elemente: Gläserner Sturm – P.C. u. Kristin Cast

OI004310-01.jpeg


Gebieter der Elemente – Gläserner Sturm / P.C. Cast u. Kristin Cast

Foster ist kein normaler Teenager: Sie besitzt die Gabe, Gedanken zu manipulieren. Und nicht nur das: Als ihre Adoptivmutter durch einen Tornado stirbt, offenbart sich, dass sie das Element Luft nach ihrem Willen beeinflussen kann. Aber nicht nur sie ist dazu imstande, sondern auch Tate, der ihr den letzten Nerv raubt. Und beiden wurde ihre Gabe nicht zufällig zuteil, sondern sie wurden bewusst zu Gebietern der Elemente erschaffen. Doch von wem und mit welchem Ziel? Während Foster und Tate sich näherkommen, müssen sie erkennen: Nur gemeinsam können sie ihrem Schöpfer die Stirn bieten.


 

REZENSION

Das Mutter-Tochter Autorenduo P.C. und Kristin Cast hatte bereits vor Jahren ihren großen Erfolg mit der zwölfteiligen House of Night-Reihe, die ich allerdings nie gelesen habe.
Somit habe ich komplett ohne Erwartungen mit dem Lesen von ‚Gläserner Sturm‘ begonnen.

Fan vom Cover bin ich allemal. Die goldene Optik gefiel mir außerordentlich gut und es passt super zur Story wie ich finde.

Teenagerin Foster wirkt auf den ersten Blick vielleicht wie andere Mädels in ihrem Alter. Allerdings kann sie den Gedankengang anderer manipulieren und sogar die Luft bzw. den Wind durch ihre Willenskraft beeinflussen.
Genau wie ihr Freund Tate.

Foster war mir von Beginn an sympathisch. Ich mochte ihren lauten Mund total und auch ihren Mut und ihre Loyalität gegenüber Tate, mit dem sie sich zu einem Team zusammengeschlossen hat, um herauszufinden, wer sie beide zu Gebietern der Elemente gemacht hat und warum.
Nach anfänglichem Zweifel wurde ich mit Tate immer wärmer. Er war wie der Gegenpol zu Foster und ergänzt sie einfach perfekt aufgrund der unterschiedlichen Charakter.
Ihre gemeinsame Entwicklung war interessant und abenteuerlich und hat mich zwischendrin immer wieder mal zum Schmunzeln gebracht.

Der Schreibstil des Autorenduos gefiel mir sehr gut und machte mich das ganze Buch über neugierig über das, was noch kommt, auch wenn der Spannungsbogen im Mittelteil ein wenig absackte. Dies war aber nicht weiter schlimm, weil es kurz darauf rasant weiterging.
Die Handlung war flüssig geschrieben und ohne sprachliche und inhaltliche Fehler und sehr frisch.

Dieser Auftakt konnte mich komplett überzeugen. Auf die Folgebände bin ich sehr gespannt!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s