REZENSION // Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen – J. K. Rowling

1546262119591

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen • J. K. Rowling

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen • J. K. Rowling • Drehbuch Fantasy • Carlsen Verlag • 304 Seiten • ET 05.12.18 • ISBN 9783551557094 (HC) • ISBN 9781781102879 (eBook) • 19,99€ (HC) • 12,99€ (eBook)

Hier kommt ihr zum Buch

In »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« wurde der mächtige schwarze Magier Gellert Grindelwald mit Unterstützung des Magizoologen Newt Scamander gefasst. Doch jetzt gelingt Grindelwald die Flucht und er beginnt Anhänger um sich zu scharen. Sein wahres Ziel – die Herrschaft von reinblütigen Hexen und Zauberern über alle nichtmagischen Wesen – ist nur den wenigsten von ihnen bekannt.
Um diesen Plan zu durchkreuzen, wird Newt von Grindelwalds größtem Widersacher um Hilfe gebeten: Albus Dumbledore. Als Newt einwilligt, ahnt er noch nicht, welche Gefahren vor ihm liegen, denn die Kluft, die sich durch die magische Welt – selbst durch Familien und Freunde – zieht, wird immer tiefer.


R E Z E N S I O N

Zuallererst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Buch kein „normales“ ist, wie man es kennt und gewohnt ist.
Es ist ein Drehbuch, welches eben auch genau so aufgebaut ist. Also gibt es kein fließendes Geschehen. Alle einzelnen Sequenzen/Szenenwechsel und Dialoge sind aufgeführt (mit Nennung des sprechenden Charakters) und auch alle Aktionen der Charaktere werden kurz genannt.

Somit ist es auch relativ schwer, sich zu dem Schreibstil zu äußern, weil es ihn – so wie man es gewohnt ist – quasi gar nicht gibt.
Was ich aber sagen kann ist, dass sich die Story trotz allem super gut und locker lesen lässt. Die Seiten ziehen beim Lesen nur so an einem vorbei, auch wenn man zu Beginn immer einen Moment braucht, um sich an den Stil des Aufbaus eines Drehbuches zu gewöhnen.

“ Wissen Sie, wieso ich Sie bewundere, Newt? Vielleicht noch mehr als jeden sonst, den ich kenne? Weil Sie nicht nach Macht streben. Oder nach Beliebtheit. Sie fragen sich nur, ob etwas richtig ist und getan werden muss. Und dann tun Sie es, koste es, was es wolle. “ Buch, Seite 62

Mit vielen der altbekannten Charakteren aus dem ersten Teil gab es ein Wiedersehen. Der Großteil davon hat mich auch jetzt wieder begeistert, genau wie die Tierwesen. Sei es der Niffler (es gibt Babyniffler!) oder der Zouwu (schaut euch den Film an! Es gibt eine bestimmte Szene mit dem Zouwu – die ist absolut Zucker!)
Sehr interessant fand ich Grindelwald, den man ja erst hier im zweiten Band so richtig kennenlernt und den jungen Albus Dumbledore. Es war faszinierend, ihn in seinen frühen Jahren als Lehrer in Hogwarts zu begleiten.

Auch wenn mehr die Dialoge im Vordergrund stehen, da wirkliche Beschreibungen eher mau sind, sorgen die vorhandenen für reichlich actiongeladenes und fesselndes Kopfkino.

1546262211030

Was mir des weiteren noch besonders gut gefallen hat, war die optische Aufmachung des Buches.
Der Umschlag bzw. das Cover ist wunderschön detailreich gestaltet. Die Farben passen perfekt zusammen.
Auch der Innenteil ist eine Augenweide! Jede einzelne Seite ist mit grafischen Mustern und Illustrationen versehen.

Ein Drehbuch ist garantiert nicht für jedermann etwas. Ob es einem gefällt, muss man einfach herausfinden.
Grindelwalds Verbrechen hat mich persönlich wieder mal richtig geflasht, genau wie der Vorgänger.
Alte und neue Charaktere, ein spannender Plot und interessante Details machen dieses Buch zu einer gelungenen Fortsetzung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s