Rezension: Ein Funkeln in der Dunkelheit

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Funkeln in der Dunkelheit  Jasmin Klapper  Romantasy • (Loom Light) Thienemann-Esslinger Verlag  286 Seiten  ET 25.10.2017 • ISBN 978-3-522-50604-5 (TB) • ISBN 978-3-522-62154-0 (eBook) • 14,99€ (TB) • 3,99€ (eBook)
Hier kommt ihr zum Buch

Eowyn ist Dienstmädchen am Hof der Sommerkönigin. Als Roran, Prinz der Winterlande, auf dem Schloss eintrifft, ist die junge Frau sofort fasziniert. Seine Gabe, es schneien lassen zu können, verzaubert Eowyn ebenso wie seine blauen Augen. Er scheint überhaupt nicht wie die anderen Adeligen zu sein. Große Gefühle entwickeln sich zwischen den beiden. Doch Roran ist in die Sommerlande gereist, um die Tochter der Sommerkönigin zu heiraten und dadurch Sommer und Winter zu vereinen…

trenner beitrag

Ich mag das Cover von Ein Funkeln in der Dunkelheit sehr gerne. Es ist schlicht, aber dennoch magisch und geheimnissvoll. Zudem passt es wirklich gut zur Story.

Die junge Eowyn lebt am Hof der Sommerkönigin und schufftet als Dienstmädchen. Hoffnung breitet sich in ihr aus, als sie den Prinzen der Winterlande Roran kennenlernt. Es knistert zwischen beiden, doch scheint eine Hürde unüberwindbar. Roran soll die Tochter der Sommerkönigin heiraten, um den Sommer und Winter zu vereinen.

Ich mag märchenhafte Geschichten sehr gerne. Vor allem, wenn sie viel Magie und Romantik beinhalten. Ein Funkeln in der Dunkelheit bietet da eine sehr schöne, angenehme Mischung. Die Story, aber ganz besonders die Welt, in der die Geschichte spielt, ist zauberhaft romantisch. Der Handlungsort ist wunderbar bildhaft und deatilliert erzählt und erzeugt eine große Vorstellungskraft.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker leicht zu lesen und wirkt sehr „erwachsen“, trotz des noch recht jungen Alters der Autorin.

Jasmin Klapper hat sehr interessante Charaktere geschaffen.
Eowyn ist ein faszinierendes, junges Mädchen, dass auf mich sehr tough und zielstrebig wirkt.
Prinz Roran ist ziemlich attraktiv und wirkt sehr herzlich und beschützend auf mich.
Eowyns und Rorans zarte Liebesgeschichte hat mir sehr gefallen. Sie war nicht zu kitschig und nicht zu laff, sondern eine richtig gute Mischung.

Ein Funkeln in der Dunkelheit ist eine süße, märchenhafte Geschichte mit magischen Elementen, tollen Charakteren und einem zauberhaften Setting, welche ich gerne weiterempfehle. 

Ein Kommentar zu „Rezension: Ein Funkeln in der Dunkelheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s