Rezension: Im leuchtenden Sturm

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Götterleuchten – Im leuchtenden  Sturm Jennifer L. Armentrout •  ya! (HarperCollins) • 432 Seiten ET 11.09.2017 ISBN 9783959671200 (HC) ISBN 9783959676823 (eBook) 16,99€ (HC) 14,99€ (eBook)
Hier kommt ihr zum Buch

(Achtung! Der nachfolgende Klappentext könnte evtl. Spoiler für die enthalten, die Band eins der Trilogie noch nicht gelesen haben!)
Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken…
trenner beitrag
Endlich geht es mit Josie und Seth mit Im leuchtenden Sturm in die nächste Runde.
Der erste Teil der Götterleuchten-Trilogie gefiel mir wahnsinnig gut, deshalb habe ich mich auch sehr auf die Fortsetzung gefreut.

Was mir bereits im ersten Teil sehr gefallen hat, war die Einführung in die Mythologie. In diesem Teil ist es auch wieder Thema. Ich bin ein großer Fan davon. Göttergeschichten mag ich  generell sehr gerne.

Ich liebe Josie! Ich liebe Seth! Ich habe beide Protas ins Herz geschlossen!
Josie wird von Seite zu Seite stärker und versteht mehr und mehr was es heißt, eine Halbgöttin zu sein.
Ich mochte sie schon zu Beginn von Band eins Erwachen des Lichts echt gerne und musste öfter über ihre Dickköpfigkeit schmunzeln.
Seth ist Sex pur! Der Apollyon schien anfangs wie ein arroganter Draufgänger. Doch schnell wurde klar, dass viel mehr in ihm steckt. Nicht nur Josie hat sich in ihn verliebt :D Doch jetzt hat Seth viel mehr damit zu kämpfen, dass Josie eine dunkle, böse Seite in ihm weckt und zum Vorschein bringt, die er zu verdrängen versuchte.
Durch die abwechselnden Erzählweisen aus Josies und Seth‘ Sicht, bekommt man eine gute Möglichkeiten die starke Entwicklung von beiden mitzuerleben.

Wer schon mal etwas von Jennifer L. Armentrout gelesen hat, weiß warum man ihren Schreibstil so liebt. Er ist locker und spritzig, in jeder Sekunde spannend (die Frau könnte über das Wetter schreiben und ich würde noch immer gebannt an ihren Worten kleben) und einfach derartig fesselnd!

Die Story nimmt neben prickelnden Szenen (jaaa, genau diese) nach und nach immer mehr an Fahrt auf, sodass sich das Buch irgendwann nur noch ganz schwer weglegen lässt.
Das Ende ist mega gut und böse zugleich und macht riesig Lust auf den Abschluss der Trilogie.

Auf den Inhalt möchte ich bewusst nicht eingehen. Das würde nur die ganze Spannung nehmen.

Im leuchtenden Sturm, dem zweiten Teil der Götterleuchten-Trilogie von Jennifer L. Armentrout ist eine würdige Fortsetzung: Spannung pur, Mythologie, liebenswürdige Charaktere!
Vorsicht, Wortwitz: Armentrout ist eine SchreibGÖTTIN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s