Rezensionen

Rezension: Erwachen des Lichts

20170808_165757

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt…

„In der Villa war es so still, wie es in meinem Kopf gewesen wäre, wenn man mich nach meinen Wünschen gefragt hätte. Kein Laut – nicht einmal ein Röcheln oder ein geflüstertes Wort. Wirklich beseligend.“ [Satz ein bis drei aus Erwachen des Lichts]


Ich – als großer Fan von Jennifer L. Armentrout (oder auch J. Lynn) – habe mich wie Bolle, auf ihr neuestes Werk, den ersten Teil der Götterleuchten-Trilogie, gefreut.
Der Einstieg fiel mir doch etwas schwer, weil ich sehr früh mit sehr viel Informationen quasi erdrückt wurde und ich diese erstmal verinnerlichen musste. Nach diesem Schritt, war ich aber quasi in einem absoluten Flow und konnte mich voll und ganz auf die Geschichte um Josie, Seth und die Masse an Göttern einlassen.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir, wie gewohnt, mal wieder richtig, richtig gut.
Er ist sehr locker und einfach, aber total spannend und angenehm zu lesen! In jeder Situation sind die Worte einfach absolut passend gewählt. Beim Lesen merkt man einfach, wie viel Herzblut Armentrout in jede Szene steckt. Ein weiterer Grund, warum ich ihre Bücher so unheimlich gerne lese.

Unser Protagonist, der heiße Apollyon Seth, schien mir zu Beginn unglaublich selbstverliebt. Dieser Eindruck schwindet aber mit der Zeit, umso besser man ihn kennenlernt und hinter seine doch recht machohafte Fassade blickten kann. Im Endeffekt möchte er sich einfach nur vor seiner verhassten Vergangenheit schützen. Ein Grund, warum er Josie zu Beginn einfach nicht an sich ranlassen möchte.
Josie, eine wie sie glaubt ganz normale und auch etwas schüchterne Teenagerin die Psychologie studiert, findet sich auf einmal in einer Welt voller Götter wieder und soll plötzlich selbst eine Göttin sein. Genauer gesagt, eine der wenigen übrig gebliebenen Halbgöttern. Sie ist zu Großem bestimmt. Ein ziemlicher Schock für sie.
Mein erster Eindruck von Josie war noch etwas zwiegespalten. Sie kam mir für ihr Alter doch recht kindisch vor und ich hatte dein Eindruck, dass für sie nichts Böses auf der Welt exsistiert. Ich hatte arge Probleme, mich in sie hineinzuversetzen und Angst, dass mich dieser Zustand über die komplette Geschichte begleiten würde. Aber mit dem Fortschritt der Handlung, ist sie viel, viel erwachsender geworden und hat eine starke Persönlichkeit aufgebaut. Von diesem Moment an, hat sie sich einen Platz in meinem Herzen erkämpft. Seth natürlich sowieso.
Die Erzählweise aus der Ich-Perspektive fand ich hierbei sehr praktisch und gut gewählt. Es hat dabei geholfen, dass ich mich noch mehr auf die Taten und Denkweisen von Seth und Josie einlassen konnte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Du, die du von meinem Fleisch und Blut bist, ich löse deine Fesseln.“ – [Erwachen des Lichts, S. 416]

Einen weiteren sehr angenehmen Nebeneffekt, fand ich den Wissenszufluss der griechischen Mythologie, der eben ein großer Punkt im Buch ist. Es war wahnsinnig interessant und lesenswert, so viele Infos über die verschiedenen Götter und Co. aufzuschnappen.


Der erste Teil Erwachen des Lichts der neuen Trilogie von Jennifer L. Armentrout hat mir – wie erwartet – unheimlich gut gefallen. Der angenehme Schreibstil, die tollen Charaktere und die mytische Geschichte in einer Welt voller (heißer) Götter haben mich absolut in seinen Bann gezogen, sodass die Seiten wie im Flug an mir vorbeigezogen sind.
Auf die beiden Fortsetzungen Im leuchtenden Sturm und Glanz der Dämmerung, die übrigens beide noch in diesem Jahr erscheinen – freu!, bin ich mehr als gespannt und kann es kaum erwarten, erneut mit Josie und Seth mitzufiebern!



Ein Dank geht an den HarperCollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s