„Dein Leuchten“ – Jay Asher

IMG_20161112_170930.jpg

❄🌲🌟 » REZENSION « 🌟🌲❄

„Dein Leuchten“ – Jay Asher

Inhaltsangabe:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

Rezension:
Aufgefallen ist mir dieses tolle Buch als erstes durch sein richtig schönes Cover, welches einfach – nur beim Anblick – soviel vermittelt. Romantik, Winter, Weihnachten,…
Von Anfang an war mir unsere weibliche Hauptakteurin Sierra auf Anhieb sympathisch und wirkte viel reifer und älter, als sie eigentlich ist. Das ist schon mal ein riesen Pluspunkt. So konnte ich die Geschichte viel intensiver erleben und mitfühlen und ihre Handlungen und Reaktionen verstehen.
Auch unseren männlichen Hauptakteur habe ich direkt ins Herz geschlossen. Caleb lebt mit einer aufwühlenden Vergangenheit, unter der er auch Jahre später noch sehr leidet.
Die Beziehung die sich zwischen den beiden entwickelt ist herrlich einfach und so schön „normal“. Nicht aufgesetzt und überhaupt nicht kitschig.
Auch der Schreibsil konnte mich überzeugen. Er ist nicht aufdringlich, sondern richtig schön schlicht.
Das einzige, was ich bemängele, sind die ersten Seiten. Sie waren ein bisschen „zurückhaltend“ und ich musste erstmal reinkommen. Aber dann – recht schnell – war ein Punkt erreicht, ab dem es mit der Spannung nur noch bergauf ging. Sie hat sich bis zum Ende durchgezogen, bei dem sogar ein, zwei Tränchen geflossen sind.

Fazit:
„Dein Leuchten“ ist eine wunderbare kurzweilige Geschichte, die sich perfekt für die kalte Jahreszeit eignet. Der Autor Jay Asher – der übrigens auch den bekannten Jugendroman „Tote Mädchen lügen nicht“ geschrieben hat – hat sich mit diesem Roman einen festen Platz auf meiner zu-lesenden-Autoren-Liste gesichert.

 

Danke Random House für dieses tolle Rezensionsexemplar!!

 

👉 https://m.facebook.com/Buchbloegchen

👉 https://www.instagram.com/buchbloegchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s