„Das Paket“ – Sebastian Fitzek

IMG_20161030_125119.jpg

📦 » REZENSION « 📦

„Das Paket“ von Sebastian Fitzek

Inhaltsangabe:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den „Friseur“ nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der „Friseur“ könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt…

Rezension:
Erst einmal muss ich sagen, dass die „Verpackung“ vom „Paket“ schon mal phänomenal ist. Quasi, als ob man den Hauptgegenstand des Buches selber in den Händen hält.
Schon die erste Seite hat mich gepackt und mich gezwungen weiterzulesen.
Fitzek hat es (mal wieder) geschafft, dass ich mich durch seinen fesselnden Schreibstil und seine Beschreibungen gut in die gedankliche Welt unserer Hauptakteurin Emma hineinversetzen konnte, was dazu führte, dass ich ihre Handlungen und ihre Emotionsausbrüche auf der einen Seite absolut nachvollziehen, auf der anderen Seite – mit razionalem Denken betrachtet – wiederum absolut gar nicht verstehen konnte.
Das Buch zeigt einem seine tiefsten Abgründe der menschlichen Psyche und Fitzek schafft es, dass man an seinen eigenen Gedanken zweifelt.
Durch sich ständig ändernde Fakten, bleibt bis zum Ende offen, wer denn nun „Der Friseur“ ist. Man meint, man ist dem richtigen Täter auf der Spur und dann – bähm – hat man plötzlich jemand anderen auf der Liste und die Karten werden neu gemischt.
Die Story schließt mit einem sensationellen Ende ab, an dem es noch einige spannende Überraschungen geben wird.

Fazit:
Ich hatte das Buch innerhalb weniger Stunden durch. Ich denke, dass sagt schon so einiges, oder?
Es gab wirklich keine einzige Stelle, die auch nur einen Hauch von Langeweile versprüht hat.
Es passiert mir recht selten, dass ich Bücher in einem Rutsch lese, aber bei „Das Paket“, gab es einfach keine andere Möglichkeit. Ich habe aber auch nichts anderes erwartet. Sebastian Fitzek ist ja nun wirklich auch ein klasse Autor!
Fitzek-Fans kommen um das Buch gar nicht erst rum. Aber auch für alle anderen, gilt eine absolut klare Leseempfehlung.

Und zum Abschluss noch einen riesen Dank an Droemer Knaur für dieses tolle Rezensionsexemplar!

👉 https://m.facebook.com/Buchbloegchen

👉 https://www.instagram.com/buchbloegchen

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Das Paket“ – Sebastian Fitzek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s